in ,

Ferrari Pizza – Schinken Champignon

Ferrari Pizza. Hhmm. ? Wieder den Teig von Manfred Cuntz  in der Cooking Chef gemacht und eine Nacht auf die Terrasse gestellt.  Es war schön knusprig und läßt sich dünner auszuziehen.

Die Pizzasauce bereite ich meistens vor und habe die letztens vorgekochte in Tartlettsformen portioniert u eingefroren. 1 reicht für eine größere Pizza. Ich haben neben meiner kleinen, noch Minipizzen gemacht und eingefroren.

Tipp: Pizza mit etwas Semola (Hartweizengrieß) auf Backpapier gegeben, belegen und dann damit 2 Minuten auf den Ferrari legen. Das Papier rausziehen und fertig backen. So gut.

Melden

Like it?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Erstellt von cgp

Als Genussmensch liebe ich es zu kochen und zu backen. Auch gerne für Freunde und Familie. Wer mich kennt, weiß das ich Spontanität und Kreativität sehr schätze. Deshalb geht es auch in meiner Küche oft kreativ und spontan zu. 🙂 Kreativ heißt für mich nicht unbedingt im Vorfeld großartig zu planen was ich koche. Das gibt es auch. Es bedeutet für mich eher, kreativ mit den Zutaten die der Kühlschrank, oder die Vorratskammer hergibt, Gerichte zu kreieren die schmackhaft sind. Unter anderem auch zu überraschen, was daraus wird. Manchmal auch mich selbst.

Werbung

Pizza aus dem Ferrari – Prosciutto Gorgonzola

gekochte Kartoffeln im Kcook