Tomaten-Gazpacho mit Orange und Kokoswasser

Wenn es im Sommer so richtig warm ist, hat man nicht immer unbedingt Appetit auch auf etwas warmes zu Essen. Auf eine leckere Suppe müssen wir deshalb aber noch lange nicht verzichten. Denn den Spaniern und Portugiesen sei Dank, gibt es ja mit der Gazpacho eine kalte Alternative für die warme Jahreszeit. Klassisch wird diese mit Tomaten, Weißbrot, Paprika, Gurken und verschiedenen Gewürzen gemacht. Doch ich habe mich mal an einer etwas anderen Variante versucht und bringe euch heute meine Tomaten-Gazpacho mit Orange und Kokoswasser mit.

Die Tomaten-Gazpacho ist ideal für den kleinen Hunger Zwischendurch oder auch als Einstieg in ein sommerliches Menü sehr gut geeignet. Sie schmeckt leicht fruchtig und ist sehr erfrischend. Dadurch, dass ich in meinem Rezept keine tierischen Zutaten verwendet habe, ist sie sogar für die vegane Ernährung geeignet. Und wer Kokos nicht mag – keine Angst, die Kokosnote kommt aus der Suppe nur ganz leicht hervor. Perfekt abgerundet wird die Gazpacho mit etwas milden Olivenöl und frisch gerösteten Pinienkernen. Das Rezept dafür ist ganz einfach:

Zutatenliste für 4 Portionen

Jetzt Foodblogger werden! Mach mit bei unserem Co-Blogging Foodblog und veröffentliche deine eigenen Rezepte und Kochgeschichten. Erstelle dein persönliches Benutzerkonto!

Ähnliche Beiträge